EURO GRUPPEN

EM-Teams

In diesem Sommer treten 24 Teams in der Europameisterschaft gegeneinander an, wobei England, Belgien, Frankreich und Deutschland als Favoriten gelten. Nachfolgend findest du die Details zu jedem Team, das während des Turniers antritt, sodass du einen Überblick darüber erhältst, was auf dem gesamten Kontinent vor sich geht. Klicke unten auf jedes Team, um dir die komplette Mannschaft, die aktuellen Neuigkeiten zur Mannschaft, bevorstehende EM-Paarungen, Austragungsorte, Statistiken, Live-Quoten und vieles mehr anzusehen!

Euro Top-Teams

Europameisterschaften sind immer wieder für Überraschungssieger bekannt. Das gilt beispielsweise für Dänemark (1992), Griechenland (2004) und zuletzt für Portugal (2016), die alle im Finale der EURO gegen die vermeintlich überlegene Mannschaft gewonnen haben.  

Dieses Jahr ist England der Favorit auf den EURO-Wettmärkten – wodurch 55 Jahren an schmerzhaften Erfahrungen ein Ende gesetzt werden könnte, indem das Land sich endlich einen weiteren großen Sieg auf internationaler Ebene holt. Die Three Lions treten gegen Schottland, Kroatien und die Tschechische Republik in Gruppe D an. Ein weiterer großer Favorit auf die Trophäe ist Frankreich, die sich 2018 die Weltmeisterschaft sichern konnten und bei der letzten Europameisterschaft vor fünf Jahren das Finale erreichten. Mit Spielern wie Kylian Mbappe, N’Golo Kante und Paul Pogba könnten das spannende Begegnungen werden. 

Weitere mögliche Kandidaten auf den Sieg diesen Sommer sind der Titelverteidiger Portugal, der dreimalige Gewinner Deutschland und das laut der FIFA weltweit topplatzierte Team Belgien. Neben diesen Favoriten gibt es aber noch weitere großartige Teams, die für Überraschungen gut sind: Niederlande, Italien, Kroatien und Spanien. Tatsächlich war noch nie eine Meisterschaft so offen wie dieses Jahr – und das spiegelt sich in den Wettquoten für die EURO wider. 

Die UEFA heißt auch einige Neulinge bei der EURO willkommen – wie Finnland und Nordmazedonien, die zum ersten Mal gegen die Elite des Kontinents antreten. Finnland schlägt diesen Sommer in St. Petersburg sein Lager auf. Sie haben sich als Zweitplatzierte für ihre Gruppe qualifiziert, mit Gegnern wie Italien, Griechenland sowie Bosnien und Herzegowina. Die Nordmazedonier konnten sich über die Ausscheidungsspiele qualifizieren und schlugen Georgien 1:0 im Finale in Tiflis. 

Dieses Turnier markiert auch eine lang erwartete Rückkehr zur EURO für einige kultige Nationen. Schottland sind zum ersten Mal seit 1996 zurück, während sowohl Dänemark als auch die Niederlande die vorherigen EM-Turniere verpassten, nachdem sie überraschenderweise während der Qualifikationsrunden ausschieden.